Startschuss für vier Tage volle Medienpower

Die Ankunft in Bad Segeberg

Es ist 10:30 Uhr. In dem sonst so beschaulichen Ort Bad Segeberg in Schleswig-Holstein herrscht Trubel. Vor dem Gebäude der Jugend-Akademie stehen eine Reihe junger Leute mit Koffern und Taschen, quatschend, lachend. Einige mit Kamerataschen unter dem Arm, andere den Laptop schon griffbereit. Das kann nur eins bedeuten: Es ist endlich wieder Zeit für den Jugendpressefrühling!

81 junge Leute sind angereist, um ein Wochenende mit geballter Medienpower zu gestalten. 26 Teamer unterstützen sie dabei. Auch sie hat das JPF-Fieber gepackt: Die vielen Arbeitsstunden investieren die Ehrenamtlichen gerne, um das Wochenende spannend und intensiv zu gestalten. Ihre gute Laune versprühen sie schon beim Check-in. Nachdem der quasi reibungslos abgewickelt ist, versammeln sich alle Teilnehmer in der Eingangshalle. Lockere Gespräche und Gelächter erfüllen den Raum. Spaß steht an erster Stelle an diesem Wochenende, soviel ist schon mal sicher.

Die Teilnehmer freuen sich auf ein spannendes Wochenende.
Foto: Florian Timpe

Begeisterung auch bei alten Hasen

Die Auftaktveranstaltung des JPF 2019 steht besonders im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums. Teamer Christian schwingt sich auf die Bühne, um die Jugendlichen herzlich willkommen zu heißen. „Ich freu mich!“, strahlt er und erntet begeisterten Applaus. Als erstes holt Christian sich seine Teamkollegin Nicole auf die Bühne. Die 25-Jährige ist schon ein alter Hase im JPF-Geschehen. Anfangs war sie als Teilnehmerin dabei, mittlerweile hat sie den JPF schon mehrmals mitorganisiert und ist immer als Teamerin mit am Start. Mit Christian blickt sie auf die vergangenen Jahre zurück: „Ich finde es immer wieder großartig, welche tollen Ergebnisse wir am Sonntag bei unserer Abschlussveranstaltung präsentieren können.“

Von links: Michael Holldorf, JPF-Teamer Christian und Helmuth Ahrens im Gespräch.
Foto: Florian Timpe

Diskussion über Presse-und Meinungsfreiheit

Christian löchert nicht nur Nicole mit Fragen. Rede und Antwort stehen auch Helmuth Ahrens, Kreispräsident des Kreises Pinneberg und Schirmherr der Veranstaltung sowie Michael Holldorf, Referent beim Landesbeauftragten für politische Bildung.  Im Interview mit Christian diskutieren sie über Presse- und Meinungsfreiheit. Ahrens setzt ein klares Statement:

„Ich schätze die Jugendlichen, die sich eine klare Meinung bilden und die auch äußern. Punkt.“

Halldorf und er machen sich dafür stark, jungen Menschen eine Stimme zu geben. „Nicht ohne Grund steht die Presse- und Meinungsfreiheit so weit vorne in unserer Verfassung. Es ist enorm wichtig, dass wir diese Freiheit verteidigen – und dafür brauchen wir euch.“ Gerade in Zeiten von Fake-News, Twitter-Attacken von Donald Trump und wachsender Polarisierung sei eine starke und vor allem freie Presse extrem wichtig.

JPF im Höhenflug

Halldorf macht noch einen Schnappschuss für die Instagram-Seite des Landesbeauftragten, dann steht Christian wieder allein auf der Bühne. Aber Moment – wo ist Christian hin? Nach einem kurzen Augenblick der Verwirrung betritt statt des gut gelaunten Teamers ein streng dreinsehender Pilot die Bühne. „Ladys and Gentlemen, welcome to our flight to Sunday evening“, tönt es durch die Lautsprecher.

Pilot Christian erklärt den Passagieren die Bordregeln.
Foto: Florian Timpe

Der Pilot hat eine fast erschreckende Ähnlichkeit mit Christian. Er erklärt die Regeln, die auf dem JPF-Flug gelten. Außerdem macht er klar, was es mit den bunten Klebestreifen auf dem Fußboden auf sich hat: Sie sind farbenfrohe Wegweiser in die Redaktionsräume. Jede der sechs Redaktionen hat eine eigene Farbe, es ist also quasi ausgeschlossen, dass ein Teilnehmer in den Tiefen der Jugend-Akademie verloren geht. Endlich werden die Jugendlichen ihn ihre kreativen Arbeitsräume entlassen. Auf dass das Flugzeug nach einem spannenden Flug am Sonntagabend wieder erfolgreich landet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s